Denkmalschutz Immobilien Berlin - Otto-Ostrowski-Straße
Denkmalschutz Immobilien Berlin - Otto-Ostrowski-Straße
Denkmalschutz Immobilien Berlin - Otto-Ostrowski-Straße
 

Bis zur Gebietsreform im Jahr 2001 galt Pankow noch als eigenständiger Bezirk. Im Zuge der Umstrukturierung fusionierte dieser unter anderem mit den historisch gewachsenen Bezirken Weißensee und Prenzlauer Berg und ist mit über 272.000 Einwohnern nun der einwohnerreichste Bezirk Berlins und als gutbürgerliche Wohngegend bekannt. Pankows Bild ist geprägt von gemütlichen Villenvierteln, großzügigen Einfamilienhausgebieten und ansehnlichen Mietshäusern. Erfreuliche Sozialdaten wie ein überdurchschnittlich hohes Pro-Kopf-Einkommen und eine geringe Arbeitslosenquote runden Pankows Attraktivität ab.

Die üppigen Parkanlagen, die Vielfalt an kulturellen Zentren, attraktive Wohnquartiere und florierende Gewerbeflächen bilden den Reiz des Standortes. Attraktionen wie das Schloss Schönhausen, der Wasserturm in Prenzlberg oder Europas modernste Schwimmhalle in der Landsberger Straße laden zum Verweilen ein. Im Velodrom und in der Max-Schmeling- Halle sorgen Musiker und Sportler für ein spektakuläres Unterhaltungsprogramm.

Für die Kleinen bietet die kinderfreundliche Gegend gegenwärtig 64 Kinderspielplätze, welche öffentlich zugänglich sind. Viele dieser entstanden in Kooperation mit verschiedenen Künstlern, die sich darauf konzentriert haben, thematische Spielplätze zu erschaffen. So kann beispielsweise am Arminplatz ein Burgfräulein vor einem furchteinflößenden Drachen gerettet werden. Den Kinderfantasien sind keine Grenzen gesetzt.